Ist Ihr Garten „pflanzbereit“ für den Frühling?

Vielleicht ist es noch ein wenig kühl, aber sobald die ersten Sonnenstrahlen herauskommen, zieht es uns in den Garten. Wenn die Pflanzsaison beginnt, möchten Sie natürlich nicht das Chaos des vergangenen Jahres beseitigen müssen. Also tun Sie das schon jetzt! Auf diese Weise können Sie im Garten sofort loslegen, wenn der Frühling kommt.

Aber... was können Sie tun, um Ihren Garten auf den Frühling vorzubereiten? Wir verraten Ihnen alles, damit Sie gut auf den Frühling vorbereitet sind.

Was darf im Garten liegen bleiben?

Bevor Sie im Garten graben und alles aus dem Boden holen, ist es nützlich, zuerst zu wissen, was Sie im Boden lassen können. Achten Sie zuerst auf die Frühjahrsblüher. Sie haben diese Blumenzwiebeln im Herbst gepflanzt und nun geht es langsam in Richtung Blüte für das Frühjahr. Jetzt möchten Sie diese Zwiebeln natürlich nicht in ihrer Entwicklung stören. Stellen Sie sicher, dass Sie nicht versehentlich auf dem Boden stehen, auf dem Sie diese Zwiebeln gepflanzt haben, und dass Sie sie nicht mit Ihrer Schaufel zerstören. Liegen noch Blätter auf dem bepflanzten Teil Ihres Gartens? Dann entfernen Sie sie vorsichtig. Die Blätter verdecken das Sonnenlicht, was das Wachstum der Zwiebeln einschränkt.

Stauden dürfen auch stehen bleiben. Denn diese blühen einige Jahre nacheinander. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass sie noch dazu stärker werden als im Jahr davor. Unsere Stauden sind alle mindestens ein Jahr ausgehärtet, so dass Sie einige Monate nach dem Pflanzen ein Ergebnis sehen. Unsere Pfingstrosen sind seit einiger Zeit verhärtet und bringen daher besonders große Blüten hervor. Beim Aufräumen Ihres Gartens ist es daher wichtig, diese Pflanzen stehen zu lassen.

Was muss ich aus meinem Garten entfernen?

Stauden können daher im Garten bleiben, aber es ist wichtig, dass die alten und verdorrten Teile abgeschnitten werden. Außerdem können Sie prüfen, ob der Pollen der Staude nicht zu groß geworden ist. In diesem Fall können Sie den Pollen ausgraben und abreißen. Werfen Sie dann die toten Teile weg und pflanzen die gesunden Teile wieder ein.

Neben mehrjährigen Stauden gibt es auch einjährige Zwiebeln und einjährige Pflanzen. Diese Zwiebeln oder Knollen kommen nur einmal heraus und verbrauchen in einer Blütezeit die gesamte Nahrung. Um Platz für die neuen Sommerzwiebeln zu schaffen, entfernen Sie die verbrauchten Sommerzwiebeln und Knollen aus dem Boden. Wenn der Boden ziemlich nass ist, empfehlen wir, die Zwiebeln rechtzeitig aus dem Boden zu entfernen, da sie sonst verrotten können. Genau wie die einjährigen Zwiebeln haben einjährige Pflanzen nur eine Blütezeit. Dabei handelt es sich oft um eine lange Blütezeit. Nach dieser Blütezeit entfernen Sie die Pflanzen, um Platz für neue Pflanzen oder Zwiebeln zu schaffen. Wir empfehlen, dies vor dem Frost zu tun, da die Wurzeln verrotten können. Vor der Frostperiode können Sie Ihre einjährigen Pflanzen leicht entfernen, indem Sie an den Stielen ziehen. Nach der Frostperiode empfehlen wir, die Wurzeln auszugraben.

Stutzen hilft der Blüte

War Ihnen bewusst, dass das Stutzen der Blüte hilft? Wir stutzen Pflanzen, Bäume und Sträucher, damit sie länger halten, gesünder bleiben und besser blühen. Die meisten Sommerblüher müssen im Frühjahr beschnitten werden, bevor sie wieder zu blühen beginnen. Dabei handelt es sich meistens um den Zeitraum zwischen Februar und April.

Was brauche ich zum Aufräumen des Gartens?

Um zum Aufräumen Ihres Gartens gut vorbereitet zu sein, ist es praktisch, eine Reihe von Gartengeräten zu Hause zu haben. Hier unsere Tipps, um Ihren Garten richtig und vor allem schnell aufzuräumen:

  1. Gartenhandschuhe sorgen dafür, dass Sie nicht vollständig mit Erde bedeckt sind. Des Weiteren hat der Griff eine Antirutschfläche,damit Ihre Gartengeräte nicht wegrutschen.
  2. Eine Handschaufel vereinfacht das Graben. Achten Sie darauf, dass Sie keine Zwiebeln oder Wurzeln mit zu viel Kraft zerstören.
  3. Ab Februar/März beginnt auch für einen Großteil der Pflanzen, Bäume und Sträucher die Schnittzeit. Entscheiden Sie sich für eine einfache Gartenschere? Oder brauchen Sie eine automatische Heckenschere? Bei Bakker.com finden Sie alles, was Sie zum Stutzen brauchen.
  4. Holen Sie sich eine spezielle Blumenzwiebelerde ins Haus, um die Löcher im Garten zu füllen oder die Erde aufzufrischen. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass alle Zwiebeln, Knollen und Wurzeln im Boden ausreichend ernährt und ordentlich bedeckt sind.
  5. Ein Rechen ist ideal, um alle Blätter zusammen zu kehren. Auf diese Weise können Sie problemlos und ohne großen Arbeitsaufwand alles entfernen.
  6. Der letzte goldene Tipp: Sie sollten immer ausreichend Abfallsäcke zu Hause zu haben. Der Gartenabfall scheint manchmal gering zu sein, aber Sie holen oft mehr aus dem Garten heraus, als Sie denken. Möchten Sie noch etwas Gutes für die Natur tun? Dann werfen Sie den Abfall in Mülleimer für organischen Abfall.

Der Garten ist aufgeräumt. Und jetzt?

Nachdem Ihr Garten aufgeräumt ist und die Wurzeln der Stauden und Frühlingsblumen wieder bedeckt sind, ist Ihr Garten bereit für den Frühling. Jetzt können Sie wirklich anfangen, Pflanzen und Bäumen einen Platz zu geben, aber auch Sommerzwiebeln! Sobald der Frost aus dem Boden ist, können Sie mit dem Einpflanzen der Sommerzwiebeln beginnen. Dies sind die Blumenzwiebeln, die im Frühjahr gepflanzt werden müssen und im Herbst herauskommen. Überlegen Sie sich, welche Zwiebeln Sie pflanzen möchten, wo sie platziert werden sollen, wie viel Platz Sie füllen möchten und wie viele Blumenzwiebeln Sie dafür benötigen. Dann lesen Sie unseren Artikel über Sommerzwiebeln.

Tipp: Geben Sie Ihrem Garten eine (partiale) Metamorphose? Machen Sie einen Gartenplan, damit Sie genau wissen, was wo platziert wird und Sie einfach mit Farben und Höhen arbeiten können. Wir arbeiten an einem neuen Artikel darüber. Folgen Sie unseren Informationskanälen und lassen Sie sich für Ihren eigenen Garten inspirieren.

Warenkorb

×

Product title

1 x €29,95

Zwischensumme

Ich möchte bestellen