Chinesische Hanfpalme - Pflanze

Trachycarpus - fortunei

  1. Beschreibung
  2. Pflanzung
  3. Pflege
  4. Besonderheiten
Die Chinesische Hanfpalme (Trachycarpus fortunei) verleiht jedem Garten ein tropisches Ambiente. Der Stamm der Palme ist mit juteartigen Fasern bedeckt, aus dem große fächerförmige Blätter wachsen. Das Besondere an der Chinesischen Hanfpalme ist, dass die ausgewachsene Palme ziemlich winterhart ist. Wird die Palme ins Freiland gepflanzt, kann sie Temperaturen bis -18 °C aushalten. Pflanzen Sie die Chinesische Hanfpalme in einen tiefen Blumentopf oder Pflanzenkübel für den Balkon oder die Terrasse.
Was benötige ich? • tiefer Blumentopf oder Pflanzenkübel mit Löchern im Boden, • Tonscherben oder Hydrokörner • Blumenerde Wie pflanze ich die Chinesische Hanfpalme in einen Topf? Die Chinesische Hanfpalme ist eine starke Kübelpflanze. Diese Palme wächst gut in einem großen und vor allem tiefen Blumentopf oder Pflanzenkübel. Der Boden des Blumentopfs oder Pflanzenkübels muss mit Löchern versehen sein. Bedecken Sie den Boden mit Tonscherben oder einer Lage Hydrokörner. Geben Sie Blumenerde in den Blumentopf und setzen Sie den Wurzelballen der Hanfpalme in die richtige Höhe. Füllen Sie mit Blumenerde auf und drücken Sie sie fest. Gießen Sie die Hanfpalme direkt nach dem Pflanzen reichlich. Stellen Sie den Topf an einem geschützten, aber auch sonnigen Ort auf. Ideal sind Terrassen oder Balkone mit westlicher oder südlicher Ausrichtung. Die Chinesische Hanfpalme im Freiland Die Hanfpalme verträgt eine Freilandpflanzung sehr gut und kann jahrelang an derselben Stelle bleiben. Wählen Sie für diese starke Palme einen geschützten, möglichst sonnigen Ort im Garten. Graben Sie ein großes Pflanzloch und lockern Sie den Boden gut auf. Setzen Sie den Wurzelballen der Hanfpalme in der richtigen Höhe in das Pflanzloch. Der obere Teil des Wurzelballens muss knapp unter Bodenniveau liegen. Füllen Sie das Pflanzloch mit Erde, drücken Sie fest an und gießen Sie sofort. Die Chinesische Hanfpalme macht sich wunderbar am Teich, in einem Steingarten oder in einer Rabatte zusammen mit anderen exotischen Pflanzen.
Was benötige ich? • Pflanzennahrung • Kuhdunggranulat   Wie pflege ich die Chinesische Hanfpalme? Die Chinesische Hanfpalme ist eine robuste Palme, die sich sehr einfach aufziehen lässt. Gießen Sie die Palme regelmäßig, denn der Wurzelballen darf nicht vertrocknen. Geben Sie dem Gießwasser im Sommer jeden Monat Pflanzennahrung für gutes Wachstum bei. Düngen Sie im Frühjahr mit Kuhdunggranulat. Wird die Palme zu groß? Pflanzen Sie dann die Palme in einen größeren Topf und verwenden Sie dabei frische Blumenerde. Steht die Palme im Freien? Sorgen Sie dafür, dass der Boden nicht austrocknet. Düngen Sie die Palme im Frühjahr.
Diese wintergrüne Palme aus dem Süden Chinas hat große fächerförmige Blätter. Die Palme bildet im Lauf der Jahre einen langen Stamm, der mit braunen Fasern bedeckt ist. Aus diesen Fasern werden in China allerlei Produkte hergestellt wie beispielsweise Teppiche. Trachycarpus fortunei kann nach einiger Zeit mit kleinen gelben Blüten in hängenden Rispen blühen.

* Gratis Versand ab 40 €

Grüner Spezialist

Produkte mit hoher Qualität

Sichere Zahlung

100% Anwuchs- und Blühgarantie